ein Pionier der Einsteigerklasse DJ III UE Kirisun DR7100
letzte Änderung: 13.2.17
Wer in den Digitalfunk DMR einsteigen will, schreckt erst mal vor den Preisen der Platzhirsche Hytera und Motorola zurück. 450 bis 550€ sind nicht jedermanns Geldbeutel, um in ein “unbekanntes” System hineinschnuppern zu wollen. Im Gegensatz zu D-Star oder Yaesu`s “System Fusion”, wo praktisch ein Hersteller die Preise hoch diktieren kann, gibt es bei DMR unterschiedliche Hersteller mit ebenso unterschiedlichen Preisen. Einer der günstigsten Hersteller ist die amerikanische Firma Connect System, die in China produzierent und dort auch unter dem Namen Kirisun bekannt ist. Es gibt DMR-Handys mit und ohne Display, ich wollte eins mit Display, und so habe ich mich für das günstige 70cm- Modell Kirisun DR7100 entschieden, das baugleich ist mit dem CS-700 von Connect System. Das Gegenstück in 2m- Ausführung ist das CS-701 bzw. DR7800. Obwohl das Gerät im DMR-Netz genau so gut funktioniert wie die bekannten Geräte der großen Hersteller von H & M, scheint es derzeit sehr wenig Infos dazu, was ich ziemlich schade finde. Also mußte ich mir die Informationen zum größten Teil selbst aneignen. Damit ein DMR-Gerät überhaupt funktioniert, muss erst eine Kanalliste eingespielt werden (Codeplug). Dazu bedient man sich am Besten einer bereits programmierten Liste, die ein freundlicher OM irgendwo im Netz zur Verfügung stellt. Fündig geworden bin ich beim OV Detmold N04. Herzlichen Dank an OM Horst DK3RC für diese Starthilfe.
Die programmierten Kanäle werden in Gruppen (“Zonen”) zusammengefasst zu maximal 16 Kanälen je Zone. Bei der Detmold-Liste ist für jedes DMR-Relais eine Zone angelegt, benannt nach dem Standort, mit Kanälen, benannt nach dem Relais-Call, wo man verschiedene Zeitschlitze und Sprechgruppen anwählen kann. Das mag sicherlich noch aus einer Zeit stammen, als es nur eine Hand voll Relais gab. Mittlerweile befinden sich in der Liste aber über 250 Repeater im deutschsprachigen Europa, von denen einige auf einer gleichen QRG arbeiten, die man aber beim Anwählen alle durchklappern muss.
Ich persönlich wähle Relais eigentlich eher nach ihrer Frequenz aus (z.B. mit der Smartphone-App “Repeater-Book”) als nach ihrem Call oder QTH .Deshalb habe ich mich entschlossen, die vorhandene Liste völlig umzustrukturieren, um die Kanalgruppen nach Frequenz anzulegen, wo irgendwo ein DMR-Relais sendet. Bisher habe ich 78 Frequenzen von 70cm-DMR-Relais angelegt, was etwas schneller durchzuwählen ist als fast 200 Relais...
Laut einem Funkhändler in Leipzig passen die Mikrofone und Headsets folgender Handfunkgeräte ans Kirisun: - Motorola GP300 - Motorola CP040 - Motorola DP1400